AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Lieferungen und Leistungen der Hanna Instruments Switzerland AG, Sursee

1. Verbindlichkeit

Diese Allgemeinen Lieferbedingungen gelten ausschließlich, wenn sie von der Hanna Instruments Switzerland AG, im folgenden Hanna Instruments genannt, im Angebot oder in der Auftragsbestätigung als anwendbar erklärt werden.

Anderslautende Bedingungen insbesondere des Bestellers haben nur Gültigkeit, soweit sie von Hanna Instruments ausdrücklich schriftlich oder elektronisch angenommen worden sind.
Stellt Hanna Instruments dem Besteller Software zur Nutzung zur Verfügung, untersteht diese Nutzung der Lizenzvereinbarung Hanna Instruments / Kunde.

2. Vertragsschluss

Der Vertrag zwischen Hanna Instruments und dem Besteller wird mit dem Empfang der schriftlichen oder elektronischen Auftragsbestätigung von Hanna Instruments abgeschlossen.

Änderungen oder Ergänzungen sind nur mit dem ausdrücklich schriftlich oder elektronisch erklärten Einverständnis von Hanna Instruments gültig.
Angebote, die keine Annahmefrist enthalten, sind unverbindlich.

3. Umfang der Lieferungen und Leistungen

Die Lieferungen und Leistungen von Hanna Instruments sind in der Auftragsbestätigung einschließlich eventueller Beilagen zu dieser abschließend aufgeführt.

Ohne anders lautende ausdrückliche Vereinbarung erfolgt die Lieferung ex works Sursee, Schweiz (gemäss Incoterms 2000). Nutzen und Gefahr gehen mit der Absendung ab Werk auf den Besteller über.

4. Preise

Alle Preise verstehen sich netto, ab Werk in Schweizer Franken ohne irgendwelche Abzüge. Sämtliche Nebenkosten wie z.B. für Verpackung, Fracht, Versicherung, Ausfuhr-, Durchfuhr-, Einfuhr- und andere Bewilligungen sowie Beurkundungen gehen zulasten des Bestellers. Ebenso hat der Besteller alle Arten von Steuern, Abgaben, Gebühren, Zöllen und dergleichen zu tragen, die im Zusammenhang mit den Lieferungen und Leistungen erhoben werden oder er hat sie Hanna Instruments zurückzuerstatten, falls diese hierfür nachweislich Zahlung geleistet hat.

5. Versandkosten

Die Versand- und Verpackungskosten betragen pauschal CHF 15.00 für Lieferungen in die Schweiz und nach Liechtenstein. Ab einem Netto-Bestellwert von 10'000.- CHF werden 1% für Versand- und Verpackungskosten verrechnet. Ins oder aus dem Ausland nach effektivem Aufwand.
Der Mindestbestellwert pro Faktura beträgt CHF 100.-. Für Warenlieferungen unter diesem Wert wird die Differenz belastet.

6. Warenrücknahmen

Ware die von uns richtig geliefert wurde, wird nur nach individuelle Vereinbarung zurückgenommen.


7. Zahlungsbedingungen

Sofern nicht anders vereinbart, hat die Zahlung innert 30 Tagen ab Faktura-Datum rein netto, ohne Skonto oder sonstige Abzüge im Domizil der Hanna Instruments Instruments Switzerland AG einzutreffen. Hält die Bestellerin die Zahlungs-Konditionen nicht ein, behält sich die Hanna Instruments Switzerland AG das Recht vor ab Fälligkeitsdatum der Rechnung einen Verzugszins von 5 % p.a. in Rechnung zu stellen.

Wenn die bei oder nach Vertragsabschluss zu stellenden Sicherheiten nicht vertragsgemäß geleistet werden, ist Hanna Instruments berechtigt, am Vertrag festzuhalten oder vom Vertrag zurückzutreten. Der Ersatz weiteren Schadens bleibt vorbehalten.

8. Lieferfristen

Die Lieferfrist beginnt zu laufen, sobald der Vertrag abgeschlossen ist, alle für dessen Ausführung notwendigen Angaben bei Hanna Instruments vorliegen und sofern bis dann vereinbarte Zahlungen geleistet sind. Im Falle von höherer Gewalt, Streiks, Unfällen, erheblichen Betriebsstörungen oder behördlichen Maßnahmen bei Hanna Instruments oder ihren Lieferanten bzw. Beauftragten, die eine fristgerechte Lieferung verunmöglichen, verlängert sich die Lieferfrist angemessen.

Die Lieferfrist verlängert sich zudem, wenn der Kunde die Bestellung nachträglich abändert oder mit seinen vertraglichen Pflichten und Obliegenheiten in Rückstand ist, insbesondere wenn er notwendige Unterlagen und Angaben nicht rechtzeitig liefert und / oder vereinbarte Zahlungen und Sicherheiten nicht rechtzeitig leistet.
Die Lieferfrist ist eingehalten, wenn bis zu ihrem Ablauf die Mitteilung der Versandbereitschaft an den Besteller abgeschickt wurde.

Eine Lieferverspätung berechtigt nicht zur Annullierung des Auftrags. Eine Verzugsentschädigung kann der Besteller nur dann geltend machen, wenn ihm nicht durch Ersatzlieferung geholfen werden konnte. Zudem muss die Verspätung nachweisbar durch Hanna Instruments verursacht worden sein und der Besteller muss seinen Schaden als Folge der Verspätung nachweisen.

9. Prüfung und Abnahme der Lieferungen und Leistungen

Alle Produkte werden von Hanna Instruments Schweiz, vor dem Versand intern auf Funktionstüchtigkeit und Vollständigkeit kontrolliert.

Weitergehende Prüfungen sind besonders zu vereinbaren und vom Besteller zu bezahlen.

Der Besteller hat die Lieferungen und Leistungen möglichst rasch nach Eingang längstens aber innerhalb 3 Werktage nach Wareneingang zu prüfen und Hanna Instruments eventuelle Mängel unverzüglich schriftlich oder elektronisch übermitteln.

Innerhalb der Gewährleistungsfrist später auftretende Mängel sind unverzüglich nach ihrer Entdeckung schriftlich oder elektronisch anzuzeigen.

Ohne rechtzeitige Mängelrüge gelten die Lieferungen und Leistungen als genehmigt.

Mängelrügen berechtigen nicht dazu, Rechnungsbeträge zurückzubehalten oder zu kürzen.

10. Transport und Verpackung

Sind beim Empfang einer Sendung an der Verpackung Beschädigungen sichtbar oder zeigen sich nach dem Auspacken Transportschäden an der Ware, so ist der Frachtführer unverzüglich zu benachrichtigen und die Aufnahme eines Schadenprotokolls zu veranlassen.

Bei Rücksendung irgendwelcher Geräte und Teile ist nach Möglichkeit die Originalverpackung zu verwenden. Dies gilt vor allem für Geräte, Elektroden, Bürettenzylinder, Glasware und PTFE-Kolben. Vor dem Einbetten in Holzwolle oder ähnlichem Material sind die Teile staubdicht einzupacken.

Für Schäden, die durch die Nichtbeachtung dieser Vorschriften entstehen, lehnt Hanna Instruments jede Gewährleistung ab.

11. Gewährleistung (Garantie)

Hanna Instruments bietet Gewähr dafür, dass ihre Lieferungen und Leistungen keine Material-, Konstruktions- oder Fabrikationsfehler aufweisen.

Die Gewährleistungsfrist beträgt bis zu 24 Monate vom Tage der Lieferung an gerechnet; bei Tag- und Nachtbetrieb beträgt sie 12 Monate. Voraussetzung ist, dass der Service von der Hanna Instruments durchgeführt wird.

  • Bench Meters: 2 Jahre Garantie
  • Electrodes: 6 Monate Garantie
  • Pen Testers: 1 Jahr Garantie
  • Checker HC Series: 6 Monate Garantie
  • Portable Meters (HI96XXX series, HI91XX series): 2 Jahre Garantie
  • Portable Multiparameter Meters (HI9828 series, HI9829 series):
    • Meter: 2 Jahre Garantie
    • Cable: 1 Jahr Garantie
    • Sensor: 6 Monate Garantie
  • PCA:
    • Meter: 1 Jahr Garantie
    • Electrode: 6 Monate Garantie
  • Mini Titrators:
    • Meter: 2 Jahre Garantie
    • Electrode: 6 Monate Garantie
  • HI 901, HI 902, HI 903 Titrators:
    • Base Unit: 2 Jahre Garantie
    • Pump/Burrette: 2 Jahre Garantie
    • Electrode: 6 Monate Garantie

Glasbruch bei Elektroden oder anderen Glasteilen sind von der Gewähr ausgenommen.

Für die Genauigkeitsgewährleistung sind die in der Gebrauchsanweisung genannten technischen Daten maßgebend.

Für Fremdfabrikate gelten die Gewährleistungsbestimmungen des Herstellers.

Die Inanspruchnahme der Gewährleistungsverpflichtungen setzt voraus, dass der Besteller seine Zahlungsverpflichtungen fristgerecht erfüllt hat.

Hanna Instruments verpflichtet sich, bis zum Ablauf der Gewährleistungsfrist nachweislich fehlerhafte Geräte nach eigenem Gutdünken entweder in den eigenen Werkstätten kostenlos auszubessern oder zu ersetzen. Transportkosten gehen zu Lasten des Bestellers.

Von der Gewährleistung ausdrücklich ausgeschlossen sind Mängel, die auf Umstände zurückgehen, die nicht von Hanna Instruments zu vertreten sind, wie unsachgemäße Lagerung, unsachgemäßer Gebrauch etc.

12. Ausschluss weiterer Haftungen

Die Gewährleistungsansprüche des Bestellers sind in diesen Bedingungen abschließend geregelt.

Ausgeschlossen sind insbesondere irgendwelche Ansprüche auf Schadenersatz, Minderung oder Rücktritt und Aufhebung des Vertrages.

In keinem Falle bestehen Ansprüche auf Ersatz von Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind, wie namentlich Produktionsausfall, Nutzungsverluste, Verlust von Aufträgen, entgangener Gewinn sowie von anderen mittelbaren oder unmittelbaren Schäden.

Diese Einschränkungen gelten nicht für rechtswidrige Absicht oder grobe Fahrlässigkeit von Hanna Instruments, jedoch gelten sie auch für rechtswidrige Absicht oder grobe Fahrlässigkeit von Hilfspersonen.

13. Gerichtsstand und anwendbares Recht

Gerichtsstand für den Besteller und für Hanna Instruments ist Sursee / Schweiz. HANNA ist jedoch berechtigt, den Besteller an dessen Sitz zu belangen.

Das Vertragsverhältnis zwischen Hanna Instruments und dem Besteller untersteht ausschließlich schweizerischem Recht.